FERIENHäUSER FERIENWOHNUNGEN HOTELS LANDGüTER JETZT BUCHEN Anfragen / Kontakt Hilfe / FAQ English version English version
 
 

Miet­objekte in Italien

Cilento National­park in Kampanien

Instruktionen bei Anreise / Acciaroli, Cilento / Acquavella / Agropoli / Ascea / Camerota / Caprioli / Casal Velino / Metoio / Ogliastro / Paestum / Palinuro / Pioppi / Pisciotta / Policastro / Roccagloriosa / San Marco di Castellabate, Cilento - Kampanien - Italien / San Mauro Cilento / San Mauro la Bruca / San Nazario / Santa Maria di Castellabate, Kampanien - Italien / Scario / Stella Cilento / Terradura / Tortorella / Villammare /

Toskana am Meer

Preiswert am Meer ! / Etruskische Küste / Nachbarregion: Cinque Terre/Ligurien / Nordküste / Versilia / Südküste / Maremma - Provinz Grosseto /

Natur / Kultur

Florenz / Lago di Bolsena / Lucca / Pisa / Region Monte Amiata / Volterra /

Andere Regionen

Sizilien / Kalabrien / Rom / Sardinien / Amalfitana / Liparische Inseln / Region Gardasee / Insel Ischia / Adria: Emilia-Romagna / Apulien / Insel Pantelleria / Abruzzen / Latium / Aegadische Inseln /

Spezial-Angebote

Spitzen-Objekte! / Preiswert! / Ziele für Paare! / Pro Familia! / Häuser für Gruppen! / Objekte mit Pool! / Urlaub mit Hund! / Biken / Wandern! / Reiterurlaub! / Behinderten­­gerechtes Wohnen / Infos für Hunde­besitzer / Partner / Reise­rücktritts­versicherung / Service + Sport /

Europa

Griechenland / Deutschland, Ruhrgebiet - Duisburg, Essen, Dortmund, Mülheim/Ruhr, Düsseldorf, Krefeld / Deutschland - Ostfriesland /

Infos zum Cilento

Anreise / National­park Cilento / Adressen / Geschichte / Kultur / Literatur / Musik / Natur / Info für August­bucher

TOP-Tipps

Ärzte/Not­dienste / Autoverm. / -service / Dienst­leistungen / Jugend­reisen / Hundeurlaub extern / Kreuzfahrten

NATUR

Flora
Der Park beherbegt circa 1800 verschiedene Arten von Ur-Pflanzen, von denen ein grosser Teil wegen ihrer Endemik oder ihrer Raritaet von aussergewoehnlicher Bedeutung sind.
Die am meisten bekannte hiervon ist die 'Primel von Palinuro' (Primula Palinuri) die, aufgrund ihrer extrem lokalen Verbreitung im Park, das Wappen des Parkes schmueckt.
Entlang der Straende findet man noch die seltene Marinelilie (Pancratium maritimum), auf den Felshaengen leben die Felsennelke (Dianthus rupicola), die Centaurea (Centaurea cineraria), und die neapolitanische Glockenblume (Campanula fragilis).
Die trockeneren Gegenden sind das Reich der 'Macchia mediterrania', angereichert in seiner Farbenpracht durch den Ginster des Cilento (Genista cilentina), durch das leuchtende Gruen des Johannisbrotbaumes (Ceratona siliqua) und das rot des Ginever (juniperus phoenicea).
In den Bergregionen dominieren Waelder in denen Eichen , Ahorn, Linden, Ulmen, Eschen, Kastanien und majestaetische Buchen wachsen, waehrend die Gipfel der Monte Alburni der extrem seltene Crespino dell'Etna (Berberis aetnensis).

Fauna
Die Fauna des Parks ist aufgrund der Vielfaeltigkeit seines Territoriums sehr reichhaltig. Auf den felsigen Gipfeln der Monte Alburni sieht man eine Vielzahl von Raubvoegeln, wie den Koenigsadler (Aquila chrysaetos), den Wander- falken (Falco peregrinus), den Kaiserraben (Corvo imperiale) und den Gracchio corallino (Pyrrhocorax pyrrhocorax). Dort leben sie gemeinsam mit ihrer Beute, den Hasen (Lepus europeus) und der Coturnice (Alectoris graeca).
Auf den Weiden leben der Fuchs (Vulpes vulpes) und der Marder (Martes martes), in den Buchenwaeldern der Schwarzspecht (Drycopux martius), der Mauerspecht (Sitta europaea) und der Astore (Acipiter gentilis), ein Raubvogel in schwindendem Bestand. Auf den Baeumen leben der Siebenschlaefer (myoxus glis) und der Quercino (Eliomys quercinus), in der Naehe der Quellen leben der seltene Brillensalamander (Salamandrina tergiditata) und die Wasseramsel (Cinclus cinclus), in den Brunnen leben die Froesche (rana italica und rana dalmatina) sowie Kroeten.
Unter den zahlreichen Reptilien leben die Feldeidechse, die Smaragdeidechse und seltener die Viper.
Die wohl wichtigsten Praesenzen im Park sind der Biber (Luntra luntra) in den Schluchten des Flusses Calore mit der zahlreichsten Kolonie Italiens, sowie der Grauwolf (Canis lupis) desen Anzahl sich langsam vermehrt.

Impressum

Herausgeber

ABN - Ferienhaus­datenbank
Norbert Bande
Martinstr. 16a
D-47058 Duisburg

Steuernummer: 107/5007/4074

Telefon:
0203 393 48 22

Telefax:
0203 393 48 38

Email: info@myholidayinitaly.com

Design & Hosting


 


 
 


copyright ©2004-2014 www.MyHolidayInItaly.com | v3.0.2 | Last Update: 16.10.2014, 17:35WebHits



Impressum, Hinweise
 
  Anzeige    Multimedia-Sprachkurse
Ägyptisch Albanisch Amerikanisch Amharisch Arabisch Armenisch Aserbaidschanisch Bosnisch Brasilianisch Bulgarisch Chinesisch Dänisch Deutsch Englisch Estnisch Filipino Finnisch Französisch Georgisch Griechisch Hebräisch Hindi Indonesisch Isländisch Italienisch Japanisch Kantonesisch Kasachisch Katalanisch Kirgisisch Koreanisch Kroatisch Lettisch Libanesisch Litauisch Malaysisch Marokkanisch Mazedonisch Mexikanisch Mongolisch Niederländisch Norwegisch Persisch Polnisch Portugiesisch Punjabi Rumänisch Russisch Schwedisch Serbisch Shanghaichinesisch Slowakisch Slowenisch Spanisch Spanisch (Südamerika) Suaheli Syrisch Thai Tschechisch Türkisch Tunesisch Ukrainisch Ungarisch Usbekisch Vietnamesisch Weißrussisch Wolof